0371- 3552044 | Limbacher Str. 193 | 09116 Chemnitz info@kuechenstudio-janthur.de

Materialien und Pflegetipps – Küchenfronten

unterschiedliche Materialien und die jeweiligen Pflegetipps für Küchenfronten bei Küchenstudio Janthur

Lackfronten

Bei Lackfronten wird als Trägermaterial MDF verwendet, die Rückseite ist Melamin beschichtet. Auf dieses Trägermaterial werden die Lacke aufgetragen. Die Lacke werden in mehreren Schritten aufgetragen – meist sind es 4 – und jedes Mal zwischengeschliffen.

In der Regel liegt der Preis für Lackfronten 50-100% höher als bei den herkömmlichen Kunststofffronten. Sie sind sehr hochwertig und die elastische Lackoberfläche besitzt eine hohe Abrieb-, Kratz- und Schlagfestigkeit. Durch die glatte Oberfläche sind sie sehr gut zu reinigen.

Reinigung

Man sollte zur Reinigung Baumwolltücher oder Fensterleder verwenden und auf Microfasertücher oder Scheuerschwämme verzichten, da diese Kratzer verursachen. Die zur Reinigung verwendeten Tücher sollten gründlich ausgewaschen werden, da selbst kleinste Staubkörnchen Spuren hinterlassen können. In der Regel benötigt man zur Reinigung keine besonderen Mittel, es reich Wasser oder Seifenwasser.

Glasfronten

Hier wird eine 4 mm starke und von hinten bedruckte Glasplatte auf eine Holzwerkstoffträgerplatte aufgeklebt.

Der Preis ist noch etwas höher als bei Lackfronten aber sie sind sehr widerstandsfähig und leicht zu reinigen. Die Bearbeitung von Glasfronten ist eher schwierig, da hierzu keine herkömmlichen Werkzeuge verwendet werden können.

Reinigung

Hier reicht ein normaler Schwamm oder Lappen aus. Als Reinigungsmittel kann man haushaltsübliche  Glasreiniger verwenden oder andere milde Reiniger. Man sollte nur darauf achten das es keine scheuernden Reiniger sind, da diese kleine Kratzer verursachen können.

Echtholzfronten

Sie werden immer seltener auf dem heutigen Küchenmarkt. Viele Küchenhersteller haben sich, wegen den heutigen Designtrends, gegen Echtholzfronten im Sortiment entschieden.

Massive Holzfronten sind natürlich hochwertiger als Echtholzfurniere. Geölte Fronten sind aber weniger einfach zu reinigen als mit Klarlack versehene Echtholzfurniere.

Reinigung

Man sollte zur Reinigung ein leicht feuchtes Tuch verwenden und immer in Holzfaserrichtung wischen. Auf spezielle Reinigungsmittel kann verzichtet werden, klares Wasser oder Seifenwasser reicht aus. Man sollte aber drauf achten das Verschmutzungen nicht eintrocknen.

Kunststofffronten

Bei den Kunststofffronten gibt es unterschiedliche Materialien die verwendet werden, diese haben wir Ihnen alle in diesem Artikel aufgeführt.

Melaminharzfronten

Hier wird ein Dekorpapier in Melaminharz getränkt, unter Hitzeeinwirkung auf eine Holzwerkstoffplatte gepresst und endgültig verklebt.

Der Preis ist eher günstig und unschlagbar. Die Fronten sind extrem beständig, vorausgesetzt sie sind seitlich mit einer Dickkante versehen. Leider sind nur gerade Formen ohne Rundungen möglich. Die Reinigungseigenschaften sind durchschnittlich.

Acrylfronten

Es ergibt sich ein Material, mit einer Stärke von bis zu 1 mm, aus mehreren Lagen polymerer Kunststoffe. Die Deckschicht besteht aus Acryl. Diese Material wird dann auf eine rückseitig mit Melamin beschichtete MDF-Platte verklebt.

Acrylfronten besitzen die schönsten Metallischen- und Glanzeffekte, sind ausreichend hart und gut zu reinigen.

Schichtstofffronten

Hier werden mehrere Lagen Papier, welches in Melaminharz getränkt war, zu einem Schichtstoff verpresst mit einer Materialstärke von bis zu 1 mm.

Sie sind deutlich widerstandfähiger und hochwertiger als Melaminharzfronten und daher auch teurer. Die Fronten können horizontal oder vertikal abgerundet werden.

Küchenfronten mit Folie

Hier wird eine MDF-Platte als Trägermaterial benötigt. Auf diese werden mehrere dünne Folienlagen verklebt. Die Folienlagen wurden vorher verpresst und lackiert. Zu Beginn ist es bei allseitig abgerundeten Folienfronten zu Ablösungen gekommen, da die gedehnte Folie an den Kanten sehr anfällig war. Seit den letzten Jahren sind solche Fälle aber extrem selten geworden.

Bei den Küchenfronten mit Folie sind abgerundete und Rahmenfronten möglich, daher ist der Preis auch etwas höher als bei den Melaminharzfronten. Die Reinigungseigenschaften sind aber ebenfalls durchschnittlich.

Reinigung von Kunststofffronten

Man sollte sie am besten mit einem weichen Tuch, lauwarmen Wasser und ein wenig Spülmittel reinigen. Bitte benutzen Sie keine polierenden Reinigungsmittel und keine harten Schwämme. Bei stärkeren Flecken können Sie auf die üblichen Kunststoffreiniger zurückgreifen. Man sollte den Reiniger aber vorher an einer nicht sichtbaren Stelle testen um eventuell unschöne Stellen zu vermeiden.

Bei hochglänzenden Fronten sollten Sie auf keinen Fall Microfasertücher oder Scheuerschwämme verwenden!

Wunschtermin hier anfragen

Datenschutz